Arcor plant Preiskorrekturen bei DSL-Anschlüssen

Wirtschaft & Firmen Wie heute bekannt wurde, plant der Eschborner Telekom-Konzern Arcor eine Preissenkung für seine DSL-Zugänge. Damit reagiert das Unternehmen auf den im Juni von der Deutschen Telekom angezettelten Preiskrieg auf dem deutschen DSL-Markt. Aus firmennahen Kreisen war zu vernehmen, dass Arcor die Preissenkung noch in diesem Monat durchführen möchte. Allzu groß dürfte die Preissenkung jedoch nicht ausfallen, so rechnen Unternehmenskenner damit, dass der Preis für die DSL- und Telefonflatrate um fünf Euro auf 30 Euro gesenkt wird.


Die Deutsche Telekom hatte im Juni auf Grund des harten Wettbewerbs in Deutschland die Preise für seine Kombitarife aus DSL-Flatrate und Telefonie-Flatrate um rund 10 bis 15 Prozent gesenkt. Zwar hatten die Konkurrenten schon damals nachgezogen, doch nun steht erneut eine Preissenkungsrunde ins Haus.

Ein weiterer Grund für die Preissenkung ist, dass die Telekom im Preiskampf auf eine neue Strategie setzt. So bindet der rosa Riese seine Kunden nun mit langfristigen Verträgen, die eine Laufzeit von 12 bis 24 Monate haben, an das Unternehmen. Dies führt dazu, dass die kleinen DSL-Anbieter nicht mehr der Telekom die Kunden abwerben, sondern sich gegenseitig um Kunden bringen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden