Microsoft möchte an Online-Werbung weiter wachsen

Microsoft Am Dienstag erklärte Microsoft-Chef Steve Ballmer, dass die Online-Werbung eine sehr wichtige Sparte für das Unternehmen aus Redmond ist. Schon in ein paar Jahren soll das Geschäft mit Werbung 25 Prozent des Gesamtumsatzes von Microsoft ausmachen. Dabei setzt Microsoft unter anderem auf die Online-Werbefirma aQuantive. Microsoft hatte die rund sechs Milliarden US-Dollar schwere Übernahme des Online-Werberiesen im August dieses Jahres abgeschlossen. Im Gespräch mit der Zeitung "International Herald Tribune" erklärte Ballmer, dass die Übernahme keineswegs ein Experiment gewesen sei.


"Mit der Zeit wird das gesamte Werbegeld über eine digitale Plattform laufen", erklärte Ballmer. "Alle Medien werden digital, jede Werbung wird digital." Der größte Gegner auf dem Online-Werbemarkt ist der Suchgigant Google. Dieser hatte im Frühjahr die Werbefirma DoubleClick für 3,1 Milliarden US-Dollar übernommen. Allein in diesem Jahr hat der weltweite Werbemarkt ein Volumen von 550 Milliarden US-Dollar.

Auch in anderen Bereichen möchte Microsoft weiter wachsen. So hat das Unternehmen erst am Dienstag die Übernahme der US-Shopping-Suchmaschine Jellyfish.com bekannt gegeben (wir berichteten). Wie hoch der Kaufpreis für Jellyfish war, ist leider nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden