WindowBlinds 6.0 - Vista & XP individuell gestalten

Die Firma Stardock bietet seit Jahren verschiedene Werkzeuge an, mit der sich das Aussehen von Windows den eigenen Wünschen anpassen lässt. Nun ist die sechste Version von WindowBlinds veröffentlicht worden, womit man die Oberfläche von Windows mit eigenen Skins vielfältig gestalten kann.

Neben den schon in den Vorgängerversionen enthaltenen Funktionen für das Ändern von Titelleisten, Schaltflächen, Taskleisten, Scrollbalken und so ziemlich jedes andere Teil der windows-Oberfläche, hat Stardock in der neuen Version eine Reihe weiterer Neuerungen integriert. Die wichtigste Neuerung ist wohl die Unterstützung für Windows Vista.

Wie schon bei Windows XP lassen sich auch unter Vista alle Teile der Oberfläche mit WindowBlinds verändern. Dies betrifft sowohl den Internet Explorer 7, die Explorer-Hintergründe, als auch die Sidebar. WindowBlinds nutzt die in Vista integrierte Hardwarebeschleunigung für die Darstellung der Oberfläche, um eine maximale Leistung zu garantieren.


Auch für die Nutzer von Windows XP bringt WindowBlinds 6 Neuerungen mit. So wurde die Unterstützung für weichgezeichnete Fensterränder hinzugefügt, so dass sich XP mit entsprechenden Skins nun vollständig an das Aussehen von Windows Vista anpassen lässt.

Darüber hinaus gibt es weitere neue Funktionen, darunter auch erweiterte Optionen für die Verwendung von Animationen in Skins, ein einfacheres Konfigurationsprogramm und Umfangreiche Möglichkeiten für die Anpassung der in Windows verwendeten Schriftarten.

Stardock WindowBlinds 6.0 ist Shareware und kostet 19,99 US-Dollar. Käufer der Vorgängerversion 5.0, die diese nach dem 1. Februar 2007 erworben haben, erhalten die neue Version 6.0 kostenlos. Um die Software nutzen zu können, muss Windows XP oder Vista in der 32- oder 64-Bit-Version verwendet werden.

Homepage: Stardock.com

Lizenztyp: Shareware (ab 19,95 US-Dollar)
Download: Stardock.com
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
schaut ja schon echt schick aus. aber eine software für sowas zu installieren, diese auch noch laufen lassen zu müssen, kommt für mich nicht in frage.
 
@Kalimann: Wieso denn? Wenn du WB am laufen hast, kannst du den internen MS Theme-Service ausschalten! Das gute daran ist, das WB nicht nur geiler aussieht, sondern auch noch weniger RAM verbraucht!
 
[re:2] TomX am 03.10.07 19:17 Uhr
(-1
@elysium: Wo hast du denn den Quatsch her? WB verbraucht um Einiges mehr an Ressourcen.
 
@ TomX: Nein! WB hat vor dem hauseigenem Theme-Service von MS den Vorteil, das sie vollends PNG-fähig ist! Die Standart XP-Themes können nur mit BMP-Bildern was anfangen! Entpacke mal mit Stylebuilder ein VisualStyle! Entpackt kommst du da bei einem VS, was komprimiert gerade einmal 3MB groß ist auf 20-30MB, wenn nicht sogar mehr, während WB-Themes gerade einmal maximal 5-15MB verbrauchen! Außerdem versteckt der Stardock-Service keinerlei Ressourcen in der svchost.exe! Selbstverständlich muss man aber den hauseigenen Theme-Service deaktivieren, wenn man WB nutzt, damit weniger RAM verbraucht wird!
 
@elysium: Standard. Außerdem werden in Skinstudio alle PNGs in TGAs konvertiert, und selbst wenn WindowBlinds der effektivere Dienst ist, hat WindowBlinds (zumindest V5.5) doch einige Macken, z.B. wird Gimp im Vollbildmodus nicht korrekt angezeigt, was aber auch an Gimp liegen könnte, mit einem MS Style treten aber keine Fehler auf.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Packard Bell Viseo 273Dbid 68,6 cm (27 Zoll) LED-Monitor mit VA-PanelPackard Bell Viseo 273Dbid 68,6 cm (27 Zoll) LED-Monitor mit VA-Panel
Original Amazon-Preis
189,99
Blitzangebot-Preis
160
Ersparnis 16% oder 29,99
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles