Microsoft größter Gegner der eigenen Office-Formate

Office Microsoft versucht derzeit, seine neuen Office-Dateiformate weltweit als Standard anerkennen zu lassen. Gegen dieses Vorhaben regt sich seit geraumer Zeit massiver Widerstand von Seiten der Befürworter offener Standards, weil OOXML ihrer Meinung nach nicht die Voraussetzung für eine Standardisierung erfüllt. Zu den größten Kritikern von OOXML gehört auch die Foundation for a Free Information Infrastructure (FFII), zu deren Unterstützung einige bekannte Unternehmen wie Opera und MySQL zählen. Die Vereinigung hatte im Vorfeld der Abstimmung der Internationalen Standardisierungsorganisation ISO über die Anerkennung von OOXML als Standard eine Gegenkampagne gestartet.

Neben einer Petition gegen Microsofts Pläne, lobte man auch den "Kayak Preis 2007" aus. Der mit 2500 Euro dotierte Preis sollte von einer Jury an Denjenigen vergeben werden, der am meisten für die Verhinderung der Standardisierung von OOXML beiträgt. Jetzt hat die FFII ihre Entscheidung getroffen und den Gewinner des Preises bekannt gegeben.

Der Preis geht allerdings nicht wie vielleicht erwartet, an einen Gegner von OOXML. Stattdessen hat die FFII Microsoft selbst zum Macher der besten Kampagne gegen die Standardisierung von OOXML durch die ISO erklärt. Vor allem Microsofts Drängen auf eine Anerkennung als Standard habe diese letztenendes verhindert, so die FFII.

Microsoft soll die Standardisierung praktisch im Alleingang verhindert haben, indem das Unternehmen anhand umfangreicher technischer Dokumente aufzeigte, wie wenig OOXML als Standard taugt. Dadurch habe man dem Ansehen der Formate so stark geschadet, dass eigentlich keine Gegenkampagne nötig gewesen wäre.

Die FFII lud Microsoft nun ein, sein Preisgeld einzustreichen. Das Unternehmen erhält dann allerdings nur 2488 Euro, da 12 Euro für die Registrierung der Domain noooxml.org abgezogen werden. Dass die Redmonder den Kayak Preis 2007 tatsächlich entgegennehmen, ist allerdings höchst fraglich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:05 Uhr Magic Hue Smart LED Lampe WIFI Beleuchtung, mit MagicHue-APP dimmbar mit Amazon echo Alexa Energiesparlampen, Sunset Sonnenuntergang Farbige Leuchtmittel 7.5W Smart E27 und E26 16 Mio Farben fuer Android und IOS (7.5)
Magic Hue Smart LED Lampe WIFI Beleuchtung, mit MagicHue-APP dimmbar mit Amazon echo Alexa Energiesparlampen, Sunset Sonnenuntergang Farbige Leuchtmittel 7.5W Smart E27 und E26 16 Mio Farben fuer Android und IOS (7.5)
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,79
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,20
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden