Italienische Polizei macht Filesharing-Netzwerk dicht

Internet & Webdienste Die italienische Polizei hat nach eigenen Angaben 11 Filesharer dingfest gemacht, die ein illegales Netzwerk zum Tausch von Musik betrieben haben sollen. Wie der Internationale Verband der Phonografischen Industrie (IFPI) gestern mitteilte, sollen sie ein Filesharing-Netz namens "Discotequezone" genutzt haben. Bei Durchsuchungsaktionen in Rom, Mailand und Brescia wurden insgesamt 11 Computer beschlagnahmt. Auf ihren Festplatten sollen sich über 110.000 illegale MP3-Dateien befinden. In zwei Fällen sei auch der Vertrieb von kinderpornografischen Inhalten nachgewiesen worden, so der Verband der Musikindustrie.

"Discotequezone" basierte den Angaben zufolge auf dem Filesharingsystem Direct Connect, auch bekannt als DC++. Die Beschuldigten sollen vor den Durchsuchungen wochenlang überwacht worden sein. Neben den Betreibern des Netzwerks sollen auch Personen angeklagt werden, die große Datenmengen hochgeladen haben.

Nach italienischem Recht drohen den Filesharern nun harte Strafen. Pro Fall könnten Strafzahlungen in Höhe von bis zu 8,5 Millionen Euro fällig werden. Schon im März war die italienische Polizei massiv gegen Filesharing-Nutzer vorgegangen und hatte mehrere Server beschlagnahmt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Tipp einsenden