Xbox 360: Umstellung auf sparsamere CPU beginnt

PC-Spiele Microsofts Spielkonsole Xbox 360 sorgte in den letzten Monaten für negative Schlagzeilen, nachdem die Redmonder unter anderem einen grundlegenden Fehler im Hardware-Design eingestehen mussten, der bei fast allen bisher ausgelieferten Geräten zum Tod durch Überhitzung führen kann. Inzwischen werden neue Xbox 360 Konsolen zwar mit einem zusätzlichen Kühlkörper ausgeliefert, der im Betrieb entstehende Hitze besser ableitet, doch die endgültige Lösung für das Problem dürfte auch dies nicht sein. Mit der Schrumpfung der in der Xbox 360 verbauten Prozessoren gehören die Hitzeprobleme nun aber wahrscheinlich endgültig der Vergangenheit an.

Wie zahlreiche Kunden berichten, verbaut Microsoft zumindest bei der neu erschienenen Halo-Edition der Xbox 360 den neuen, in einem 65-Nanometer-Prozess gefertigten, Hauptprozessor, der gegenüber dem bisher verwendeten 90-Nanometer-Modell eine deutlich geringere Wärmeabgabe hat. Diese "Falcon" genannte CPU soll die Revisionsnummer A01 haben.

Bisher wurde ihre Verwendung nur in Geräten der Halo-Edition mit der Produktionsnummer 734 bestätigt. Anders als bei den eingangs erwähnten anderen aktuellen Modellen der Xbox 360 wird bei den verbesserten Geräten nun wieder auf den zusätzlichen Heatpipe-Kühler verzichtet, da durch die geschrumpfte CPU weniger Wärme abtransportiert werden muss.

Die Produktionsnummer 734 ist zwar ein Indiz, dass in dem jeweiligen Gerät eine "Falcon"-CPU steckt, absolut verlässlich ist diese Angabe auf der Verpackung jedoch nicht. Der Kauf einer Xbox 360 gerät somit vorläufig zum Glücksspiel, da man auch ein Gerät mit dem alten Hardware-Design erwischen kann.

Ergattert man jedoch eine Xbox 360 Halo Edition mit der neuen Hardware, kann man sich auf ein deutlich leiser arbeitendes Gerät freuen. Laut Berichten aus dem Internet, ist die Leistungsaufnahme durch die neue CPU um bis zu 30 Prozent zurück gegangen, so dass die Konsole statt bisher bis zu 160 Watt "nur noch" rund 100 Watt Leistungsaufnahme hat.

In den nächsten Wochen dürften auch die anderen Modelle der Xbox 360 nach und nach mit dem neuen Hardware-Design in den Handel kommen. Schließlich ergeben sich aus der Überarbeitung große Kostenvorteile in der Fertigung, so dass Microsoft langsam aber sicher mit seiner Konsole in die Gewinnzone vorstoßen könnte.

WinFuture Preisvergleich: Xbox 360 Premium Paket ab 319 Euro
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden