Deutschland gegen EU-Kontrolle der Telekom-Riesen

Wirtschaft & Firmen Die EU-Länder ringen derzeit darum, ob eine europaweite Regulierungsbehörde für die Telekommunikationsmärkte der einzelnen Länder wirklich notwendig ist. Während die Kunden nach Meinung der EU-Kommission unter hohen Preisen und mangelndem Wettbewerb leiden, ist man nicht nur in Deutschland anderer Auffassung. In einem Brief an die EU-Kommission haben sich Vertreter der Wirtschaftsministerien von Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Schweden gegen die Pläne für eine europaweit agierende Telekom-Regulierungsbehörde ausgesprochen. Auch Luxemburg gab seine Unterschrift dazu.

Hintergrund sind Planungen der EU-Kommission, die Mitte November vorgestellt werden sollen. Die EU-Kommission wünscht sich mehr Wettbewerb unter europäischen Telekommunikationskonzernen und will dieses Ziel unter Umständen auch mittels einer neuen Regulierungsbehörde durchsetzen.

Weiterhin denkt EU-Kommissarin Viviane Reding auch über eine Spaltung der großen Konzerne nach, was aber auch innerhalb der Kommission auf massiven Widerstand stößt. Die Vertreter der eingangs genannten Länder wollen statt einer europäischen Regulierungsbehörde lieber die Möglichkeiten der nationalen Behörden voll ausschöpfen. Dennoch sicherte man der Kommission Unterstützung bei dem Vorhaben zu, die Märkte weiter zu öffnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden