Microsoft und Google streiten sich um Facebook.com

Microsoft Wie das Wall Street Journal gestern berichtet hat, ist Microsoft an der Internetseite Facebook.com interessiert. Zwar soll es nicht zu einer vollständigen Übernahme kommen, doch selbst ein strategisches Investment von 5 Prozent wird sehr teuer. Dieser kleine Anteil an der als Studenten-Community gestarteten Webseite würde 300 bis 500 Millionen US-Dollar kosten. Das ganze Unternehmen hätte damit einen Wert von rund 10 Milliarden US-Dollar. Auch der Suchmaschinenbetreiber Google zeigt Interesse an Facebook - die Gespräche sollen aber noch in einem frühen Stadium sein. Im Endeffekt könnte auch keines der beiden Unternehmen eine Investition tätigen.

Facebook.com ist eine so genannte Social Community mit über 40 Millionen aktiven Nutzern. Man hat dort die Möglichkeit, seine eigene Seite aufzubauen und diese Bildern und Videos zu schmücken. Außerdem kann man mit anderen Nutzern kommunizieren und einen Freundeskreis aufbauen.

Microsoft und Google würden durch eine Partnerschaft mit Facebook viele Vorteile genießen. So ließen sich beispielsweise die Internetangebote der beiden Unternehmen mit Facebook verbinden. Außerdem erhält man eine riesige Plattform um Werbung zu platzieren, die sich stark an die Nutzer anpassen lässt. Derzeit kümmert sich Microsoft um die Werbung auf Facebook.com - die Partnerschaft läuft allerdings im Jahr 2011 aus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden