Telekom will die T-Punkte zum iPhone-Start umbauen

Wirtschaft & Firmen Laut einem Bericht der WirtschaftsWoche will die Deutsche Telekom ihre Läden, die derzeit den Namen T-Punkt tragen, zum Start des iPhones in Europa umbauen. Dabei werden die Geschäfte auch einen neuen Namen erhalten: Aus dem T-Punkt wird der Telekom-Shop. Die Mobilfunk-Produkte sollen zukünftig stärker in den Vordergrund gestellt werden, um die jungen Kunden besser anzusprechen. In den nächsten Tagen soll für die Mitarbeiter der T-Punkte eine Schulung starten, die auf den Kundenansturm beim Start des iPhones vorbereiten soll.

Man betrachtet das iPhone als Möglichkeit zu zeigen, wie sich der Service verbessert hat, der in den letzten Jahren heftig kritisiert wurde. Ob man den Erwartungen der Kunden gerecht werden kann, wird sich spätestens am 9. November zeigen, wenn das iPhone zum ersten Mal in Deutschland verkauft wird.

Weitere Informationen: T-Mobile.de/iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
555,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden