"The Pirate Bay" zeigt Film-, Musik- & Spielefirmen an

Internet & Webdienste Der nach eigenen Angaben größte BitTorrent-Tracker der Welt "The Pirate Bay" ist der Musik- und Filmindustrie schon seit Jahren ein Dorn im Auge. Dies liegt nicht nur daran, dass viele geschützte Inhalte über den Tracker illegal heruntergeladen werden können. Ein weiterer Grund dürften die vielfältigen Aktivitäten der Betreiber sein, mit denen sie gegen Urheberrechte kämpfen und diese mit schöner Regelmäßigkeit wissentlich und meist medienwirksam missachten. Jetzt setzen die Pirate-Bay-Macher zum nächsten Schlag an - sie verklagen die Musik- und Filmindustrie.

Nachdem in der vergangenen Woche zahlreiche Informationen über die Firma MediaDefender ins Internet gelangten, will man nun genügend Anhaltspunkte für Rechtsverstöße auf Seiten der Musik- und Filmfirmen gefunden haben. MediaDefender ist ein Dienstleister, der mit allerlei Maßnahmen versucht, Filesharer dingfest zu machen.

Kürzlich gelangten Teile des internen E-Mail-Verkehrs des Unternehmens ins Internet. Anhand der Daten soll sich belegen lassen, dass die Medienfirmen in ihrem Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen ihrerseits ebenfalls gegen gültige Gesetze verstoßen haben.

Die Betreiber von The Pirate Bay haben die E-Mails nun durchgesehen und eine Reihe von Musik- und Filmfirmen ausfindig gemacht, die sie nun beschuldigen, mit illegalen Methoden gegen ihre "Gegner" vorgegangen zu sein. Unter anderem wirft man den Firmen vor, Infrastruktur sabotiert, Denial-of-Service-Attacken durchgeführt, Spam-Mails verschickt und Hack-Angriffe gestartet zu haben.

Die gesammelten Informationen sollen mittlerweile an die schwedische Polizei weitergeleitet worden sein, da The Pirate Bay in unserem skandinavischen Nachbarland beheimatet ist. Dementsprechend richten sich die Ansprüche der Betreiber auch gegen die Niederlassungen der Musik- und Filmkonzerne in Schweden.

Folgende Unternehmen will The Pirate Bay verklagen:
  • Twentieth Century Fox, Sweden AB
  • Emi Music Sweden AB
  • Universal Music Group Sweden AB
  • Universal Pictures Nordic AB
  • Paramount Home Entertainment (Sweden) AB
  • Atari Nordic AB
  • Activision Nordic (Filiale von Activision (UK) Ltd)
  • Ubisoft Sweden AB
  • Sony Bmg Music Entertainment (Sweden) AB
  • Sony Pictures Home Entertainment Nordic AB
Wie sich unschwer erkennen lässt, haben die Kläger es auch auf die Spielepublisher Atari, Activision und Ubisoft abgesehen. Darüber hinaus sind offensichtlich auch alle großen Plattenfirmen und Hollywood-Studios ins Fadenkreuz der Piratenbuchtler geraten. Ob die schwedischen Behörden nun tatsächlich Ermittlungen aufnehmen werden, bleibt zunächst abzuwarten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden