Apple-Chef Jobs als Zeuge im Aktienskandal geladen

Wirtschaft & Firmen Wie der US-Nachrichtensender Bloomberg heute berichtet hat, hat die US-Börsenaufsicht SEC Apple-Chef Steve Jobs als Zeugen im Aktienskandal geladen. Er soll im Vorfeld eines Verfahrens gegen die ehemalige Apple-Anwältin Nancy Heinen seine Aussage machen, heißt es. Heinen und dem ehemaligen Finanzvorstand von Apple, Fred Anderson, wird vorgeworfen, Aktienoptionen des Unternehmens rückdatiert zu haben. Im Vorfeld der Ermittlungen soll bereits festgestellt worden sein, dass Steve Jobs weder von den Rückdatierungen gewusst, noch davon profitiert hat.


Wie Bloomberg weiter berichtet, soll Heinen ein Sitzungsprotokoll des Vorstandes gefälscht haben. Darin sei vermerkt gewesen, dass Steve Jobs weitere Aktienoptionen erhalten soll. Die entsprechende Sitzung hat nach Informationen von Bloomberg jedoch überhaupt nicht stattgefunden. Bei der Befragung unter Eid, möchte man nun herausfinden, was Jobs tatsächlich über die Vorgänge weiß.

Mit seiner Aussage, mit der jedoch nicht vor November zu rechnen ist, könnte Jobs alle Anschuldigungen über eine Beteiligung am Aktienskandal zurückweisen. Gerade der ehemalige Finanzvorstand Anderson hatte Jobs in einer Aussage schwer belastet. Er erklärte, dass Jobs bereits seit 2001 von den Vorgängen gewusst haben soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden