Neue Centrino-Notebooks mit WiMAX ab Mitte 2008

Hardware Intel stellt derzeit auf dem Intel Developer Forum in San Francisco seine Produktstrategie für die kommenden Jahre vor. Auch die nächste Überarbeitung der Notebook-Plattform "Centrino" ist eines der Themen. Man Prozessorhersteller kündigte an, dass die ersten Geräte auf Basis der neuen Centrino-Version Mitte nächsten Jahres erhältlich sein werden. Zu den Unternehmen, die ab Mitte 2008 mit neuen Centrino-Notebooks auf den Markt kommen werden, gehören laut Intel unter anderem ASUS, Acer, Lenovo, Toshiba und Panasonic. Andere wichtige Notebookhersteller wie Apple, Dell und Hewlett-Packard wurden von Intel jedoch nicht genannt.

Die wichtigste Neuerung bei der neuen Centrino-Generation mit dem Codenamen "Montevina" wird die Unterstützung für die WiMAX-Funktechnologie (Wikipedia) sein. Außerdem halten mit ihr die neuen Penryn-Prozessoren Einzug, die in einem 45-Nanometer-Prozess gefertigt werden, sowie die entsprechenden Chipsätze.

Außerdem bietet "Montevina" Hardware-seitige Unterstützung für die neuen hochauflösenden DVD-Formate Blu-ray und HD DVD. Die nächste Arbeitsspeichergeneration DDR3 wird ebenfalls Teil der Plattform sein. Die Unterstützung für WiMAX ist optional, so dass es auch Notebooks ohne den neuen Langstreckenfunk geben wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden