Vista: Hybrid-Festplatten zum Scheitern verurteilt?

Windows Vista Hybrid-Festplatten kombinieren herkömmliche HDDs mit Flash-Speicher um so ein schnelleres Start des Betriebssystems oder von Applikationen zu ermöglichen. Mit Hilfe des Flash-Speichers werden häufig benötigte Daten vorgehalten, um schneller abgerufen werden zu können. Windows Vista ist das erste Betriebssystem, das diese Technologie unterstützt. Bisher haben Hybrid-Festplatten ihren Durchbruch aber noch vor sich, denn bis dato fällt die Unterstützung auch unter Windows Vista höchstens rudimentär aus. Zudem gibt es eine Reihe von Problemen, die verhindern, dass die Laufwerke die versprochenen Geschwindigkeitssteigerungen tatsächlich erreichen. Neben Treibern mangelt es auch an der Kapazität des Flash-Speichers.

Auf der derzeit stattfindenden DiskCon, einer Konferenz für Festplattenhersteller und deren Zulieferer, wurden die Schwierigkeiten bei Hybrid-HDDs nun besprochen und näher ergründet. Dort wurde auch massive Kritik an Microsofts Umgang mit der Technologie laut. Schließlich war der Redmonder Software-Riese die treibende Kraft hinter deren Entwicklung, hat es aber bisher versäumt, ordnungsgemäß funktionierende Treiber bereit zu stellen.

Dies ist auch der wichtigste Kritikpunkt der auf der DiskCon versammelten Hersteller. Microsoft müsse sich endlich dazu durchringen, die vorhandenen Funktionen der Hybrid-Festplatten auch für die Kunden nutzbar zu machen. Die bisher erhältlichen Treiber sollen einfach keine ausreichende Leistungsfähigkeit bieten, so dass der Beschleunigungseffekt gegenüber normalen HDDs ausbleibt.

Aktuell soll die Entwicklung der Treiber von Microsoft sogar auf Eis gelegt worden sein. Die Hersteller kritisieren nun die Untätigkeit der Redmonder, da sie befürchten, dass die Hybrid-Festplatten dadurch zum Scheitern verurteilt sind. Ohne optimierte Treiber sei deren Erfolg im Massenmarkt massiv gefährdet, da sie für die Kunden keinen Vorteil bieten könnten, so die einhellige Meinung.

In unserem Test brachte die Nutzung einer Hybrid-Festplatte von Samsung unter Windows Vista zwar einen messbaren Beschleunigungseffekt, doch dieser fällt bisher so gering aus, dass er im alltäglichen Betrieb kaum bemerkbar ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden