Microsoft: Windows bald mit eingebauter Werbung?

Windows Microsoft hat in den USA ein Patent zugesprochen bekommen, in dem die Auslieferung von Werbung in einem Betriebssystem beschrieben wird. Schon im letzten Jahr kamen Berichte auf, wonach die Redmonder darüber nachdenken, eine werbefinanzierte Ausgabe von Windows anzubieten. Das nun patentierte Konzept geht aber offenbar in eine andere Richtung, da die Werbung Angebote bewerben soll, die bei der Durchführung bestimmter Aufgaben helfen können, wenn die entsprechende Funktionalität in der verwendeten Windows-Version nicht enthalten ist.

Der Ansatz sieht vor, mittels in Windows integrierter Komponenten das Nutzerverhalten zu analysieren und dazu passende Werbung auszuliefern. Die Werbung soll an verschiedenen Positionen platziert werden können, die der Nutzer bei der Durchführung seiner Aufgaben möglicherweise ansteuern könnte.


Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Als Anwendungsmöglichkeiten sieht Microsoft zum Beispiel, dass die in Windows integrierte Software erkennt, wenn der Nutzer ein Spiel nutzen will, das seine aktuelle Hardwarekonfiguration nur unzureichend unterstützt. Dies würde anhand einer Analyse der verbauten Hardwarekomponenten erkannt und entsprechende Werbung für bessere Grafikkarten oder Prozessoren könnte angezeigt werden.

Ähnliche Möglichkeiten sieht der Software-Riese auch im Falle von Multimediainhalten. So würden nach Vorstellung von Microsoft bei der Navigation durch Musiksammlungen zusätzliche Angebote bereit gestellt, wenn der Nutzer auf der Suche nach neuen Songs oder Alben ist. In der Windows Fotogalerie könnten zum Beispiel die Dienstleistungen von Online-Fotodiensten offeriert werden.


Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Microsoft geht davon aus, dass diese Art von Werbung deutlich weniger störend wirken würde, als die bisher zur Einbindung von Anzeigen in Software verwendeten Ansätze. Schließlich soll dem Anwender dadurch ein Mehrwert bzw. Information geboten werden. Bisher werden Banner und andere Werbung immer eher zufällig und oft an exponierten Stellen in Software integriert, was man bei diesem Ansatz vermeiden will.

Natürlich sollen auch die Werbetreibenden von der Integration von Werbung direkt in Windows und ihre Anpassung an den Benutzer profitieren können. Durch die Zuschneidung der Werbeangebote auf den Nutzer und die Verknüpfung der Angebote mit möglichen Aufgaben die dieser durchführen will, soll zu einer höheren Zahl erfolgreicher Verkäufe führen, verspricht Microsoft.


Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Wann und in welcher Form das in dem Patent beschriebene Konzept zur Werbevermarktung in Betriebssystemen tatsächlich umsetzen wird, ist vollkommen unklar. Möglicherweise will das Unternehmen auf diesem Weg die Umsätze mit seinen PrePaid- und Starter-Editionen von Windows Vista steigern, die in einigen Entwicklungsländern angeboten werden.

Sicherlich wäre auch die Einführung einer werbefinanzierten Basisversion von Windows denkbar, da man so besser mit anderen kostenlosen Betriebssystemen konkurrieren und vielleicht auch die Zahl der illegal genutzten Installationen reduzieren könnte. All dies ist jedoch höchstens als Spekulationsgrundlage zu betrachten, schließlich heißt die Patentierung eines Konzepts nicht, dass die Idee auch umgesetzt wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren84
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden