Intel kündigt erste 32-Nanometer-Chips für 2009 an

Hardware Auf dem gestern in San Francisco eröffneten Intel Developer Forum (IDF) hat der Intel-Chef Paul Otellini einen ersten Wafer gezeigt, der in der modernen 32-Nanometer-Technik gefertigt wurde. Noch in diesem Jahr sollen die ersten 45-Nanometer-Chips auf den Markt kommen. Laut Otellini sollen die 32-Nanometer-Prozessoren im Jahr 2009 auf den Markt kommen. Durch die Präsentation wollte man zeigen, dass man bei der Entwicklung im Zeitplan liegt. Dabei werden erstmals Logik und Speicher im Form von SRAM kombiniert. Jeder 32-Nanometer-Prozessor wird über 1,9 Milliarden Transistoren verfügen.

Zum Vergleich: Die für den 12. November angekündigten Penryn-Prozessoren mit vier Kernen kommen gerade einmal auf 412 Millionen Transistoren. Die 32-Nanometer-Chips werden aber auch noch andere Neuerungen mitbringen. So will Intel damit die zweite Generation seines High-k-Dielektrikums einführen sowie einen Metall-Gate-Transistor zum Einsatz kommen lassen. Beides soll im Endeffekt für eine höhere Leistung sorgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden