Kuba will sich bald endgültig von Windows "befreien"

Windows Der Inselstaat Kuba will sich im Rahmen seiner Bemühungen um Unabhängigkeit von westlichen Unternehmen schon seit langem von Microsoft und seinen Produkten "befreien". Nun stehen die Vorbereitungen für einen Wechsel auf das freie Betriebssystem Linux und andere Open-Source-Produkte offenbar vor dem Abschluss. Laut Berichten örtlicher Medien hat man bereits über 3800 Techniker ausgebildet, die den Wechsel auf freie Software durchführen sollen. Die Techniker wurden innerhalb von viermonatigen Intensivkursen dafür geschult, Microsofts Windows durch Linux zu ersetzen.

Die Vorbereitungen begannen schon Ende 2005. Als Gründe für den Umstieg nennen die Behörden den Wunsch, die Abhängigkeit von Produkten von US-Unternehmen wie Microsoft zu beenden. Außerdem will man sich vor möglichen Patentansprüchen schützen. Zu den Vorteilen von Linux als Alternative zählt man unter anderem die Kompatibilität mit vorhandenen Systemen und die Immunität gegen die meisten Viren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:10 Uhr Asustor AS1002T 2-Bay NAS System (Marvell ARMADA-385, 512MB RAM, Gigabit-LAN, USB 3.0, Hardwareverschlüsselung, Raid 0, 1, JBOD)
Asustor AS1002T 2-Bay NAS System (Marvell ARMADA-385, 512MB RAM, Gigabit-LAN, USB 3.0, Hardwareverschlüsselung, Raid 0, 1, JBOD)
Original Amazon-Preis
179,00
Im Preisvergleich ab
174,90
Blitzangebot-Preis
151,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 28

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden