Belgien ist nicht zu verkaufen - eBay stoppt Auktion

Internet & Webdienste Beim Online-Auktionshaus werden immer wieder kuriose Artikel zum Kauf angeboten. Nun musste das Unternehmen eine weitere besondere Auktion stoppen - jemand hatte unser Nachbarland Belgien eingestellt. Bis zur Löschung war das Höchstgebot bereits auf 10 Millionen Euro geklettert. "Belgien, ein Königreich in drei Teilen" wurde auf der belgischen eBay-Seite angeboten. Der Artikel biete sehr viele Möglichkeiten, hieß es in der Auktionsbeschreibung - einziges Problem sei jedoch die Staatsverschuldung von rund 300 Milliarden Euro, so der Anbieter.

Ein Kauf des aus Flandern, Brüssel und Wallonien bestehenden Landes sei im ganzen allerdings nicht zu empfehlen, schrieb der Scherzkeks weiter. eBay begründete die Löschung damit, dass man keine "unrealistischen" Angebote akzeptiere. Nach Angaben des Unternehmens war es jedoch nicht das erste Mal, dass Belgien zum Verkauf angeboten wurde.

Der Verkäufer, ein ehemaliger Journalist, hatte sein Heimatland zu einem Startpreis von nur einem Euro eingestellt. In der Folge wurden insgesamt 26 Gebote abgegeben, bis man schließlich das vorläufige Höchstgebot von 10 Millionen Euro erreicht hatte - dann lösche eBay die Auktion.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden