Namen von Intel CPUs werden (noch) nicht geändert

Hardware Ende August berichteten wir, dass Intel offenbar plant, die Bezeichnungen seiner Prozessoren zu vereinfachen. Unter anderem hieß es damals, dass man die zwei und vierkernigen Prozessoren der Core 2 Serie künftig ohne den Zusatz "Duo" oder "Quad" anbieten werde. Nun gerät Intels Planung aber offenbar ins Stocken. Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes berichtet, soll die Umbenennung nun vorerst weniger umfangreich ausfallen als ursprünglich geplant. Unter Berufung auf Quellen bei PC-Hersteller heißt es, dass Intel nach Protesten entschieden hat, sein neues Namensschema erst später einzuführen.

Am 1. Januar 2008 will man zunächst nur die geplante Umbenennung der Plattformen VIIV und vPro zu Teilen der Core 2 Serie vornehmen. Die für Multimedia- bzw. Office-Systeme gedachten Plattformen heißen dann Core 2 VIIV und Core 2 vPro. Ursache der Planänderung waren angeblich Rückmeldungen von Intels Vertriebs- und Handelspartnern.

Der Prozessorhersteller soll von ihnen kritisiert worden sein, weil die Unternehmen befürchten, dass die Umbenennung statt einer Vereinfachung für die Kunden eher ein weiteres Ausufern des Chaos bei Intels CPU-Bezeichnungen mit sich bringt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden