Magazin veröffentlicht gefälschtes Gates-Interview

Internet & Webdienste Ein französisches Politikmagazin hat offenbar ein Interviews mit einer Reihe wichtiger Persönlichkeiten veröffentlicht, die sich im Nachhinein als dreiste Fälschung erwiesen haben. Unter anderem wurden der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan, der ehemalige US-Präsident Bill Clinton und Microsoft-Gründer Bill Gates "interviewt". Das Magazin "Politique Internationale", welches bisher ein hohes Ansehen genoss, hat auch das Gates-Interview mittlerweile zurück gezogen und alle Veröffentlichung des Autors von seinen Internetseiten entfernt. Das "Interview" wurde von Alexis Debat geführt, der früher für den US-Fernsehsender ABC tätig war.

Die Fälschungen waren aufgeflogen, nachdem ein anderes französisches Magazin darüber berichtet hatte. Angeblich wussten die Verleger von Politique Internationale aber schon Mitte des Jahres 2005 von den Fälschungen, da sie von einem Mitarbeiter von Kofi Annan darauf hingewiesen wurden, dass ein angeblich mit ihm geführtes Gespräch nie stattgefunden hat.

Alexis Debat hat mittlerweile zugegeben, dass er keine der genannten Persönlichkeiten, also auch nicht Microsoft-Gründer Bill Gates, jemals interviewt hat. Er behauptet nun, dass die Interviews lediglich unter seinem Namen veröffentlicht wurden. Angeblich wurden sie zum Teil von freien Mitarbeitern und dem französischen Magazin selbst geführt, was das Blatt jedoch als "glatte Lüge" zurück wies.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:50 Uhr Ausdom Autokamera Dashcam AD260 2.7 ' Black Box mit G-Sensor
Ausdom Autokamera Dashcam AD260 2.7 ' Black Box mit G-Sensor
Original Amazon-Preis
94,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
75,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,01
Nur bei Amazon erhältlich

Windows10 im Preisvergleich

Tipp einsenden