Handy-Hersteller wollen einheitliche Speicherkarten

Wirtschaft & Firmen Wie nun bekannt wurde, planen einige Handy-Hersteller ein neues Speicherkarten-Format. Dieses trägt den Namen Universal Flash Storage (UFS) und soll angesichts der zahlreichen unterschiedlichen Speicherkarten-Formate einen neuen Standard darstellen. Das Ziel der Unternehmen ist es anscheinend, ein für die Verbraucher einheitliches Format auf den Markt zu bringen. Damit soll man in Zukunft auch beim Kauf eines neuen Handys, die auf der Speicherkarte abgelegten Daten, auf sein neues Telefon übernehmen können, selbst wenn das neue Gerät von einem anderen Hersteller ist.


Neben den Handy-Herstellern Nokia, Samsung und Sony Ericsson, sind auch zahlreiche Flash-Speicher-Produzenten, beispielsweise Spansion, STMicroelectronics und Texas Instruments an der Entwicklung von UFS beteiligt. Mit einer Veröffentlichung wird derzeit nicht vor dem Jahr 2009 gerechnet.

UFS soll jedoch nicht nur in Mobiltelefonen zum Einsatz kommen. Das neue Format soll von der Solid State Technology Association als Industriestandard für Wechselspeicherkarten verabschiedet werden. Bis es soweit ist, haben die Firmen eigenen Angaben zufolge jedoch noch viel Arbeit vor sich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden