Erstes P2P-Handy ermöglicht kostenlose Telefonate

Telefonie Das schwedische Unternehmen TerraNet hat ein Mobiltelefon entwickelt, das nicht auf eine lokale Infrastruktur in Form eines Mobilfunknetzes angewiesen ist. Gleichzeitig werden durch diese Technologie kostenlose Telefonate ermöglicht. Jedes Handy von TerraNet stellt einen so genannten Peer da - ein Sender und Empfänger mit einer Reichweite von einem Kilometer. Innerhalb dieses Radius werden andere Handys gesucht, wodurch viele kleine Netze entstehen, die bei entsprecher Verbreitung miteinander verbunden werden können.

Jeder Teilnehmer erhält eine Rufnummer, über die er zu erreichen ist. Möchte man mit einem anderen Teilnehmer, der mehrere Kilometer entfernt ist, telefonieren, so leiten die anderen Mobiltelefone dazwischen den Anruf weiter. Mindestens ein Telefon pro Kilometer muss vorhanden sein, um eine Verbindung aufzubauen.

TerraNet will die neuartigen Handys vor allem in Regionen anbieten, in denen kein Mobilfunknetz vorhanden ist. Für viele Menschen wird damit eine Möglichkeit geschaffen, über eine größere Distanz miteinander zu kommunizieren. Das Unternehmen hofft, dass auch andere Hersteller auf diese Technologie setzen werden und sie in ihre eigenen Modelle einbauen. Ericsson hat bereits sechs Millionen US-Dollar in die Entwicklung investiert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
128,83
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden