Vista: Geplante Änderungen an der Desktop-Suche

Windows Vista Mit dem Service Pack 1 will Microsoft einige Änderungen an seinem Betriebssystem Windows Vista vornehmen. Dazu gehört auch eine Verbesserung der integrierten Desktop-Suche. Die dazugehörigen Pläne haben die Redmonder am gestrigen Mittwoch bekannt gegeben. Da der Suchmaschinenbetreiber Google der Meinung ist, dass Microsoft mit dieser Funktion seine Marktmacht missbraucht, soll vor allem die Software von Drittherstellern besser unterstützt werden. In einigen Dokumenten geht der Konzern darauf ein, wie die neuen Protokolle im Service Pack 1 genutzt werden können, um selbst entwickelte Desktop-Suchen perfekt in das Betriebssystem zu integrieren.

Dazu gehört auch das Eingabefeld im Startmenü und im Explorer, dass bisher lediglich für Suchanfragen für Microsofts Produkt genutzt werden konnte. Zukünftig soll man damit auch die Desktop-Suche von Google und anderen Herstellern füttern können.

Außerdem wollen die Entwickler in einem Dokument, das bisher noch nicht veröffentlcht wurde, beschreiben, wie die in Windows Vista integrierte Desktop-Suche von anderen Entwicklern optimal für eigene Awendungen genutzt werden kann. Diese Schritte sollen verhindern, dass Microsoft erneut wegen Missbrauch seiner Marktmacht verklagt wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden