Studie: Marktforscher sehen keinen Erfolg für Vista

Microsoft Wie der Online-Dienst CNet berichtet, scheint Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista bislang kein großer Erfolg zu sein. Die Verkaufszahlen für die ersten sechs Monate liegen in den USA demnach um 60 Prozent unter denen von Windows XP im Jahr 2001. CNet beruft sich dabei auf einen Bericht des Marktforschungsunternehmens NPD Group, welcher in Kürze veröffentlicht werden soll. Darin heißt es auch, dass der Ertrag, den Microsoft mit Windows Vista erzielt um 41,5 Prozent unter dem des vorherigen Betriebssystems liege.

Zwar wollte man bei Microsoft den Bericht bislang nicht kommentieren, man stimmte jedoch mit der NPD Group überein, dass der Großteil der Vista-Lizenzen derzeit mit neuen Komplett-PCs verkauft werde. Insgesamt würden derzeit etwa 80 Prozent des Erlöses von Windows Vista durch Computer-Hersteller generiert, so Microsoft.


Während im Jahr 2001 weltweit etwa 128 Millionen Computer verkauft wurden, waren es im letzten Jahr bereits 240 Millionen Computer. Aus diesem Grund sehe man bei Microsoft derzeit keinen Grund zur Sorge, was die Verkaufszahlen von Windows Vista angehe.

Entscheidend ist dem Bericht der NPD Group nach jedoch auch der Erfolg des Betriebssystems bei Firmenkunden. Hier scheint Microsoft momentan jedoch noch Probleme zu haben. Mit Infosys, Citigroup, Charter Communications und Continental Airlines konnte man zwar bereits ein paar Großkunden gewinnen, die meisten Firmen warten jedoch auf den Service Pack 1, bevor sie auf Vista umsteigen, heißt es.

Für die niedrigen Verkaufszahlen sehen die Marktforscher jedoch auch noch andere Gründe. Einer davon seien die hohen Hardware-Anforderungen im Vergleich zu Windows XP. Zahlreiche Nutzer müssten demnach ihren Computer aufrüsten, oder gar einen neuen Computer kaufen um Windows Vista nutzen zu können. Weiter heißt es, dass Microsoft für Windows Vista relativ wenig Werbung gemacht hat. Dies sei jedoch notwendig, um die neuen und komplexen Funktionen in Vista aufzuzeigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren129
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden