EU will Suche nach Bombenbauanleitungen blockieren

Internet & Webdienste Wie die Nachrichtenagentur Reuters heute berichtet, will der für Recht und Sicherheit zuständige EU-Kommissar Franco Frattini die Suche nach Bombenbauanleitungen im Internet blockieren. Auch der Aufruf derartiger Seiten soll verhindert werden. Zunächst soll mit den Providern geklärt werden, wie man die Nutzer daran hindern kann, nach gefährlichen Wörtern zu suchen. Dazu gehören beispielsweise Bombe, Töten, Genozid und Terrorismus. Kritiker sehen darin eine Einschränkung des Rechts auf Meinungsfreiheit, doch Frattini bleibt hart. Seiner Meinung nach hat eine Anleitung zum Bau von Bomben nichts mit Meinungsfreiheit zu tun - das Recht auf Leben habe Priorität.

Man will allerdings Vorkehrungen treffen, um nur Anleitungen aus dem Netz zu filtern. Meinungen, Analysen und historische Informationen sollen weiterhin zugänglich sein. Die EU-Kommission will nun eine Vorlage zur Verfügung stellen, die Einzelheiten sollen aber die einzelnen Mitgliedsstaaten ausarbeiten.

Die Vorschläge sollen spätestens im November im Rahmen weiterer Anti-Terror-Maßnahmen vorgelegt werden. Dazu gehören die Überprüfung von Reisenden die in die EU fliegen sowie ein Frühwarnsystem, mit der die Behörden über den Diebstahl von Sprengstoff informiert werden können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden