E-Plus reagiert auf Kritik - Datennetz wird ausgebaut

Telefonie Am gestrigen Montag kritisierte der Mobilfunkdiscounter Blau.de den Netzbetreiber E-Plus und drohte mit einem Netzwechsel, falls dieser sein Datennetz nicht ausbauen sollte (wir berichteten). Jetzt hat E-Plus auf die Kritik reagiert und Investitionen in sein Netz angekündigt. So erklärte E-Plus-Chef Thorsten Dirks heute in Berlin, dass für das Jahr 2008 Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe geplant seien. Mit diesem Schritt möchte das Unternehmen vor allem wieder auf seine Konkurrenten aufschließen, die bisweilen ein besser ausgebautes Datennetz bieten.


Weiter soll die Aufrüstung des Netzes mit dem HSDPA-Standard den Grundstein für schnelle mobile Internetverbindungen über das Mobiltelefon schaffen, so Dirks. Bislang hatte sich das Unternehmen vor allem auf Sprachdienste konzentriert, da man diese als Wachstumsmotor im Mobilfunk eingeschätzt hatte.

Durch die schnelle Reaktion auf die Kritik seitens Blau.de-Gründer Martin Ostermayer, konnte E-Plus die Abwanderung von rund 600.000 Kunden aus dem eigenen Netz verhindern. Dabei kommt der Sinneswandel von E-Plus-Chef Dirks sehr überraschend, hatte er sich Anfang des Jahres noch gegen Investitionen in das eigene Datennetz ausgesprochen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden