L'Oréal verklagt eBay wegen gefälschter Parfüms

Wirtschaft & Firmen Bereits am Wochenende hat der französische Kosmetikkonzern L'Oréal in fünf europäischen Ländern Klage gegen das Online-Auktionshaus eBay eingereicht. Der Grund dafür ist, dass über die Plattform zahlreiche gefälschte Parfüms vertrieben werden. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte den Bericht der französischen Zeitung "Liberation", wonach die Klagen in Frankreich, Belgien, Großbritannien, Spanien und Deutschland eingereicht wurden. "Wir haben festgestellt, dass der Verkauf gefälschter Parfüms stark zugenommen hat, was ein Handelsproblem darstellt und ein Problem des Vertrauens unserer Kunden", so der Sprecher.

Zeitgleich habe man jedoch auch Verhandlungen mit eBay aufgenommen um nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen. Bislang seien die Verhandlungen jedoch nur schleppend vorangekommen. "Diese Verhandlungen haben nach unserer Ansicht zu keinen sehr konkreten Ergebnissen geführt", so der Sprecher weiter.

Das Online-Auktionshaus eBay wurde im Jahr 1995 gegründet und ist mittlerweile zum größten Internetauktionshaus der Welt avanciert. Derzeit ist man eigenen Angaben zufolge in 37 Ländern vertreten und zählt rund 230 Millionen registrierte Mitglieder.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr CHUWI Hi13 13.5 inch 2 in 1 Tablet PC Windows 10 Intel Apollo Lake Celeron N3450 Quad Core 1.1GHz 4GB RAM 64GB ROM Dual WiFi Cameras OTGCHUWI Hi13 13.5 inch 2 in 1 Tablet PC Windows 10 Intel Apollo Lake Celeron N3450 Quad Core 1.1GHz 4GB RAM 64GB ROM Dual WiFi Cameras OTG
Original Amazon-Preis
399,99
Im Preisvergleich ab
369,99
Blitzangebot-Preis
270,00
Ersparnis zu Amazon 32% oder 129,99

Tipp einsenden