ATI will seinen Linux-Treiber deutlich verbessern

Linux Der zu AMD gehörende Grafikchiphersteller ATI will schon bald einen neuen Treiber für das freie Betriebssystem Linux veröffentlichen. Dieser soll die Performance deutlich verbessern und zukünftige Open-Source-Entwicklungen ermöglichen. Laut Michael Larabel, der Kopf hinter der Webseite Phoronix.com, hat sich die Performance der Linux-Treiber in den letzten 16 Monaten nicht verbessert. Auf seiner Webseite dokumentiert er, wie die einzelnen Grafikkarten unter Linux ihren Dienst verrichten. Den neuen Treiber mit der Versionsnummer 8.41 konnte er bereits testen und verspricht einen großen Performance-Schub.

Bereits in der nächsten Woche will AMD den neuen Treiber veröffentlichen. Gleichzeitig will das Unternehmen die Entwicklung eines freien Treibers fördern. Dazu will man ein Grundgerüst stellen, dass die beiden letzten Grafikkartengenerationen unterstützt, von der Radeon X1300 bis zur Radeon HD 2600. Um die Community bei der Weiterentwicklung zu helfen, holt man sich Novell und Red Hat ins Boot. Eine offizielle Ankündigung soll in den nächsten Tagen folgen.

Auch wenn Linux nicht unbedingt ein Betriebssystem für Spieler ist, sind die Treiber sehr wichtig. Immer mehr freie Anwendungen nutzen die Ressourcen der Grafikkarte, um aufwändige Benutzeroberflächen zu ermöglichen, beispielsweise der bekannte 3D-Desktop Beryl.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden