Französisches Erziehungsministerium setzt auf Linux

Linux Das französische Erziehungsministerium hat heute angekündigt, dass es seine 2500 Server auf das freie Betriebssystem Linux umstellen will. Bisher wurden Unix-Server eingesetzt, zukünftig soll Red Hat Enterprise Linux eingesetzt werden. Wie Red Hat mitgeteilt hat, war das Ministerium bisher an seine vorigen Lieferanten gebunden, da diese auf proprietäre Standards gesetzt haben. Da die dafür notwendigen Lizenzen immer mit Kosten verbunden sind, beschloss man, auf das freie Linux umzustellen. Die alten AIX-Systeme wurden inzwischen ausgemustert.

Über 3000 Server mit jeweils 80 bis 120 Rechnern sollen nun auf Linux umgestellt werden. 2500 davon wurden mit Red Hat Enterprise Linux bespielt. Die im Ministerium benutzte Software soll auch weiterhin problemlos laufen - angestellte Entwickler werden zukünftig nur noch auf offene Standards setzen.

Auch das französische Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei hatte in diesem Jahr angekündigt, die rund 400 Server von Windows NT auf Mandriva Linux umstellen zu wollen. Die Workstations im Französischen Parlament werden zukünftig mit Ubuntu Linux laufen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden