Britische Behörden angeblich auch Ziel von Hackern

Internet & Webdienste Wie die britische Zeitung "The Guardian" aktuell berichtet, sind angeblich auch britische Regierungsrechner das Ziel von chinesischen Hackern geworden. Erst gestern berichteten wir, dass angeblich auch Rechner im Pentagon gehackt wurden. In dem Bericht der Londoner Zeitung heißt es, dass britische Regierungsbehörden schon seit Jahren von chinesischen Hackern angegriffen werden. Dabei möchte man nicht ausschließen, dass die chinesische Volksbefreiungsarmee und somit die chinesische Regierung hinter den Angriffen steckt.


Zu den Zielen der Hacker gehörten anscheinend auch das britische Außenministerium und das britische Parlament. Bei einem Angriff im Jahr 2006 hätten die Hacker einen Teil des Computersystems des Parlaments außer Kraft gesetzt, heißt es.

Die Angriffe "chinesischer Cyber-Krieger", wie sie von der britischen Regierung genannt werden, seien mittlerweile zu einem permanenten Problem geworden. Eine offizielle Stellungnahme der chinesischen Regierung steht bislang noch aus. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass man wie auch gestern schon alle Schuld von sich weisen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden