Schweden will Internetzugang für Filesharer sperren

Internet & Webdienste In einem von der schwedischen Regierung in Auftrag gegebenen Bericht schlägt die Richterin Cecilia Renfors vor, Filesharern den Internetzugang zu sperren. Dies soll jedoch nur der Fall sein, wenn Urheberrecht Dritter im großen Stil verletzt wurde. "Urheberrechtsverletzungen in Online-Tauschbörsen sind ein wesentliches Hindernis für die Entwicklung legaler Download-Angebote", so Renfors in ihrem Bericht. Wer Daten nur herunterlädt, sie jedoch nicht selbst zum Download anbietet, soll dem Vorschlag nach nicht bestraft werden.

Zwar wolle man die Internetanbieter nicht dazu zwingen ihre Kunden zu überwachen, doch wenn eine Aufforderung von Rechteinhabern vorliege, hätten die ISPs den betreffenden Zugang zu sperren. Würden sie dies nicht tun, drohe ihnen eine erhebliche Geldbuße.


Die schwedischen Internetprovider zeigten sich schockiert über den Vorschlag Renfors. So sprach Marcus Nylen, Geschäftsführer des Internetanbieters Bredbandsbolaget von einem schlechten und nicht umsetzbaren Vorschlag.

"Wir können als Anbieter nicht die Aufgaben der Polizei übernehmen", so Nylen im Gespräch mit dem schwedischen Online-Magazin The Local. Noch ist nicht bekannt, ob die schwedische Regierung den Vorschlag umsetzen wird. Vorerst soll über das weitere Vorgehen diskutiert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden