Hacker knackt E-Mail-Konten vieler Regierungen

Internet & Webdienste Im Internet ist eine Liste mit 100 E-Mail-Postfächern aufgetaucht, die alle internationalen Regierungsinstitutionen zugeordnet werden können. Dazu liefert ein Nutzer namens DEranged die IP-Adresse der POP3-Server sowie Benutzernamen und Passwörter. Zum größten Teil handelt es sich um Botschaften und Konsulate, beispielsweise aus dem Iran, Hong Kong, Indien und China. Der Verfasser will die Institutionen durch diese drastische Maßnahme dazu bringen, die Sicherheit der Kommunikationssysteme zu verbessern, bevor die Lücken von anderen Organisationen ausgenutzt werden.

Wie man dem Blog-Eintrag entnehmen kann, kursieren die Daten bereits längere Zeit im Internet. Trotzdem ist noch ein großer Teil der Postfächer erreichbar. Woher die Passwörter stammen, ist leider nicht bekannt. Veröffentlicht wurden die von DEranged, einem Schweden namens Dan Egerstad.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden