Zweite Betaversion des Handy-Browsers Opera Mini 4

Software Das norwegische Unternehmen Opera hat heute eine zweite Betaversion des Browsers Opera Mini 4.0 veröffentlicht. Er richtet sich vor allem an Handybesitzer, die mit ihrem Mobiltelefon auch im Internet surfen wollen. Die neue Version bringt einige praktische Verbesserungen mit. So kann eine Webseite nach dem Aufruf jetzt komplett dargestellt werden, so wie man es vom PC gewohnt ist. Mit einem virtuellen Zoom-Mauszeiger können dann die einzelnen Bereiche vergrößert dargestellt werden.


Alternativ kann auch gleich eine vergrößerte Ansicht gewählt werden. Den Startpunkt wählt der Browser automatisch, je nach Aufbau der Webseite. Auch die CSS-Funktionen von Opera Mini wurden verbessert.

Speziell in der Beta 2 wurde eine Funktion hinzugefügt, mit der sich die Webseiten auch quer betrachten lassen sollen. Ebenfalls neu ist das Hinzufügen beliebiger Suchmaschinen auf der Startseite, um so schneller die gewünschten Inhalte zu finden.

Laut den Angaben der Entwickler wird der Handy-Browser Opera Mini weltweit bereits von 15 Millionen Menschen genutzt. Aktuell steht die Version 3.1 zum Download bereit. Wann mit der finalen Ausgabe 4 zu rechnen ist, wollten die Verantwortlichen noch nicht angeben - fest steht nur, dass noch eine dritte Beta veröffentlicht werden soll.

Weitere Informationen & Download: Opera Mini 4.0 Beta 2
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden