Internationale Funkausstellung IFA beginnt in Berlin

IFA Heute wird in Berlin die 47. Internationale Funkausstellung IFA eröffnet. Die Industrie geht davon aus, dass nach einem verhaltenen ersten Geschäftshalbjahr die Nachfrage des Handels steigen wird und die Auftragsbücher sich füllen werden. Der Bundeswirtschaftsminister Michael Glos von der CSU bezeichnete die Messe als globalen Innovationsplatz der digitalen Unterhaltung. Hans-Gert Pöttering, Präsident des EU-Parlaments, gab zu bedenken, dass die Politik mit der schnellen technologischen Veränderung Schritt halten muss. Vor allem im Hinblick auf die Verbreitung der digitalen Fernsehübertragung und von HDTV warnte er vor Einschränkungen für die Nutzer.

Die Elektronik-Hersteller gehen in diesem Jahr davon aus, dass der Preisvefall der letzten Jahre nun endlich ein Ende finden wird. Vor allem Flachbildschirme entwickelten in der letzten Zeit ein vollkommen neues Preisniveau. Inzwischen sind die Verbraucher bereit, für diese Technologie mehr Geld auszugben.

Noch in keinem Jahr wurde die IFA von Branche so gut akzeptiert - insgesamt 1212 Aussteller aus 32 Ländern haben sich angemeldet - Rekord. Allein im letzten Jahr wurden Geschäfte im Wert von 2,5 Milliarden Euro abgeschlossen. In diesem Jahr soll es dank der besseren wirtschaftlichen Lage noch mehr werden.

Weitere Informationen: IFA-Berlin.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Interessante IFA Links

Tipp einsenden