Elektronische Geräte rauben uns den gesunden Schlaf

Britische Teenager schädigen ihre Gesundheit, da sie aufgrund zahlreicher elektronischer Geräte in ihrem Zimmer nicht genug Schlaf bekommen. Das geht aus einer heute veröffentlichten Studie hervor, an der 1000 Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren teilgenommen haben. Das von den Forschern als "Junk Sleep" bezeichnete Phänomen könnte dem "Junk Food" Konkurrenz machen - beides sind Folgen unseres modernen Lifestyles. 30 Prozent der Befragten haben angegeben, täglich nur zwischen vier und sieben Stunden zu schlafen. Forschern empfehlen acht bis neun Stunden, um dem Körper und dem Gehirn die nötige Erholung zu gönnen.

Rund ein Viertel gab an, dass sie oft vor dem Fernseher oder beim Musikhören einschlafen. "Das ist ein sehr beunruhigender Trend", sagte Dr. Chris Idzikowski vom Edinburgh Sleep Centre. "Was wir gerade sehen ist das Aufkommen von Junk Sleep - Schlaf, der weder die empfohlende Qualität noch die empfohlene Länge hat."

Nahezu alle Befragten hatten ein Handy, eine Anlage oder einen Fernseher in ihrem Zimmer - zwei Drittel besaßen sogar alle drei Geräte. Ein Viertel der Jugendlichen haben angegeben, dass ihr Schlaf von laufenden Fernsehern oder Computern beeinflusst wird. Laut Dr. Idzikowski müssen die jungen Leute die Verbindung zwischen Schlaf und einer guten Tagesform erkennen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden