Addintools bringt klassische Menüs für Office 2007

Office Mit Office 2007 hat Microsoft ein Produkt auf den Markt gebracht, über das sich Heimanwender und Geschäftskunden zugleich freuen. Die neuen Menüs sorgen dafür, dass die wichtigen Funktionen mit nur wenigen Klicks erreichbar sind und somit die Produktivität erhöht wird. Doch nicht alle Nutzer freuen sich über die "Ribbon" getaufte Leiste in Word, Excel und einigen anderen Office-Anwendungen. Einige Nutzer werden durch ihren Arbeitgeber gezwungen, das neue Office 2007 zu nutzen, können sich mit der neuen Oberfläche aber überhaupt nicht anfreunden. Eine Möglichkeit, die klassischen Menüs zu verwenden, gibt es nicht.


Nach einem über sechs Monate andauernden Betatest hat Addintools jetzt ein kleines Programm veröffentlicht, das Office 2007 so modifiziert, dass die bekannten Menüs aus Office 2003 wieder vorhanden sind. Das 3,5 Megabyte kleine Tool kann für knapp 30 US-Dollar bestellt werden. Es wird auf der Webseite von Addintools und dem Office Marketplace angeboten.

Microsoft arbeitet derzeit bereits am ersten Service Pack für Office 2007. Eine erste Testversion ging bereits an ausgewählte Partner. Es wird vor allem Veränderungen mitbringen, die man nur "unter der Haube" findet. Kleine Verbesserungen wird man auch sehen, beispielsweise die optimierte Darstellung animierter Texte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden