Kostenloser Musik-Dienst verärgert die Musikindustrie

Internet & Webdienste Seit einigen Tagen steht auf Deezer.com ein neuer Musik-Dienst zur Verfügung, der über 200.000 Songs kostenlos anbietet. Die Musik kann lediglich in Form eines qualitativ hochwertigen Streams gehört werden, der Download ist nicht möglich. Innerhalb kürzester Zeit konnte Deezer über 300.000 Anmeldungen verzeichnen. Vor allem Songs von bekannten Künstlern wie Maroon 5, Rihanna, The Beatles und The Rolling Stones ziehen die Nutzer an. Obwohl der Dienst in 16 Sprachen zur Verfügung steht, kommen die meisten Nutzer aus Frankreich.

Das Plattenlabel Universal Music hat nun rechtliche Schritte gegen die Betreiber von Deezer.com angekündigt. Die Verwendung der Musik soll illegal sein und man will mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen vorgehen. Der Mitbegründer Jonathan Benassaya dagegen behauptet, die Webseite operiert vollkommen legal.

"Wir sind keine Diebe", verteidigt sich Benassaya. "Wir wollen für die Rechte an der Musik beahlen, allerdings dauert es eine gewisse Zeit, bis alle Abkommen unterzeichnet sind." Deezer.com war früher unter der Domain Blogmusik.net zu erreichen, musste im Februar aber dem Druck der Musikindustrie nachgeben und die Pforten schließen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden