Acer will die Marke Gateway weiterhin nutzen

Wirtschaft & Firmen Nachdem gestern bekannt wurde, dass der Computer-Hersteller Acer den amerikanischen Konkurrenten Gateway für 710 Millionen US-Dollar übernehmen will, machten sich viele Kunden Gedanken über den Fortbestand der Marke. Acer sorgte jetzt für Klarheit. Demnach soll die Marke Gateway nicht nur beibehalten werden, sie soll sogar noch erweitert werden. "Eine starke amerikanische Marke wie Gateway kann auch in Übersee erfolgreich sein", sagte Gianfranco Lanci, Präsident von Acer. Gateway ist der viertgrößte Computerhersteller in den USA - die Marke fand im Laufe der Jahre viele Anhänger.

Acer will zukünftig in den unterschiedlichen Teilen der Welt verschiedene Marken nutzen, um seine Produkte an den Mann zu bringen. Neben Gateway gehört dazu auch eMachines und Packard Bell. So könnte beispielsweise Acers schwaches Monitorgeschäft aufgebessert werden, indem die Marke Gateway genutzt wird, denn der PC-Hersteller war damit sehr erfolgreich.

Acer und Gateway zusammen konnten im vergangenen Jahr mehr als 20 Millionen Computer verkaufen und erzielten einen Jahresumsatz von rund 15 Milliarden US-Dollar. Mit diesen Zahlen könnte sich Acer im Kampf um den Platz als drittgrößter PC-Hersteller weltweit gegen Lenovo durchsetzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden