AT&T geht gegen Hack-Software für das iPhone vor

Telefonie In den letzten Tagen haben diverse Firmen angekündigt, dass sie eine Software entwickelt haben, mit der sich das iPhone von Apple ohne Probleme knacken lässt. Eigentlich akzeptiert das Mobiltelefon nur Sim-Karten des Netzbetreibers AT&T. Wie diese Software funktionieren soll, wollte natürlich keiner der Entwickler verraten, schließlich soll damit noch Geld verdient werden. Heute sollte nun der Verkauf auf iPhoneUnlocking.com starten, doch daraus wurde nichts. Laut einem Blog-Posting haben die Betreiber einen Anruf von den AT&T-Anwälten bekommen.


Diese drohen damit, gerichtlich gegen das Unternehmen vorzugehen, sollte der Verkauf der Software nicht unterbunden werden. Der Anruf sollte als eine Art letzte Warnung betrachtet werden. Dieses Vorgehen ist allerdings ungewöhnlich, denn normalerweise melden sich Anwälte immer schriftlich.

Das iPhone von Apple wird noch in diesem Jahr in Europa auf den Markt kommen. Es wird vermutet, dass Apple auf der IFA 2007 in Berlin den Provider nennen wird, der in Deutschland das exklusive Verkaufsrecht erhält. Die Messe wird am Freitag, den 31. August, eröffnet (siehe Messekalender).

WinFuture Bildergalerie: Apple iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden