MTV ermöglicht Chat mit Präsidentschaftskandidaten

Internet & Webdienste Im Rahmen der Präsidentschaftswahlen in den USA wollen die Internet-Portale MySpace und MTV einen Chat mit den Kandidaten der beiden großen Parteien ermöglichen. Ab dem 27. September stellen sich die 11 Anwärter den Fragen. Die jungen Wähler haben die Möglichkeit, Fragen per E-Mail, Chat oder SMS zu stellen, die dann live vom aktuellen Gesprächspartner beantwortet werden. Ein Team von Moderatoren wird sich darum kümmern, dass ausgewählte Fragen weitergeleitet werden und somit der Missbrauch verhindert wird. Die darauf aufbauende Diskussion kann live via MySpaceTV und mtv.com mitverfolgt werden.



Den Anfang machen die Kandidaten der Demokraten: John Edwards, Hillary Rodham Clinton, Chris Dodd, Barack Obama und Bill Richardson. Anschließend folgen die Republikaner Rudy Giuliani, Ron Paul, Duncan Hunter, John McCain, Sam Brownback und Mitt Romney.

Das Projekt ist ein Teil des MySpace-Channels "Impact" sowie der MTV-Initiative "Choose or Loose". Damit bringt man jungen Leuten bereits seit 1992 das Wählen näher. Das Internet spielt bei den aktuellen Wahlen eine so große Rolle wie noch nie. So mussten sich die Politiker bereits den Fragen diverser YouTube-User stellen, die über den Fernsehsender CNN ausgestrahlt wurden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr beyerdynamic DT 1990 PRO offener Studio-Referenzkopfhörer
beyerdynamic DT 1990 PRO offener Studio-Referenzkopfhörer
Original Amazon-Preis
599
Im Preisvergleich ab
599
Blitzangebot-Preis
449
Ersparnis zu Amazon 25% oder 150

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden