iPhone: Telefonrechnung nicht mehr 100 Seiten lang

Telefonie Im August haben die Käufer des iPhones von Apple ihre erste Telefonrechnung von AT&T erhalten. Vor einer Woche berichteten wir darüber, dass die Bloggerin iJustine ebenfalls eine Rechnung erhalten hat, die aber stolze 300 Seiten lang war. In den folgenden Tagen stellte sich heraus, dass es sich dabei nicht um einen Einzelfall gehandelt hat. Es kam bei vielen Kunden vor, dass die Rechnung mehrere hundert Seiten lang war und als Paket verschickt werden musste. Grund ist die etwas zu genaue Abrechnung von AT&T. Selbst die Inklusivleistungen werden haargenau aufgeschlüsselt - vor allem die häufigen Verbindungen ins Internet.



AT&T hat nun angekündigt, zukünftig eine drei Seiten lange Kompaktversion der Rechnung zu verschicken. Als Kunde hat man aber weiterhin die Möglichkeit, die ausführliche Rechnung online einzusehen. Wer weiterhin die Papierberge beziehen möchte, muss einen Aufpreis von 1,99 US-Dollar zahlen.

Aufgrund der langen Rechnungen musste AT&T in den letzten Tagen viel Spott ertragen. Gerade das iPhone, das als Wunderwerk der modernen Kommunikation gilt, produziert Papierberge wie im Postkutschenzeitalter. Einige Kunden schlugen dem Konzern sogar ein neues Motto vor: "Use AT&T, kill a tree" ("Nutze AT&T, fälle einen Baum").

WinFuture Bildergalerie: Apple iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10 UHS-1 64GB Speicherkarte (bis 90MB/s Lesen, 600x)
Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10 UHS-1 64GB Speicherkarte (bis 90MB/s Lesen, 600x)
Original Amazon-Preis
43,49
Im Preisvergleich ab
34,90
Blitzangebot-Preis
34,83
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8,66

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden