iPhone: Apple erhält Umsatzbeteiligung von T-Mobile

Wirtschaft & Firmen Wie die Financial Times berichtet, wurden nun neue Details über den Vertrag zwischen Apple und T-Mobile bekannt. Für den exklusiven Vertrieb des iPhones in Deutschland, erhält Apple von T-Mobile ein Zehntel des mit dem Mobiltelefon erzielten Umsatzes. Auch in anderen Ländern konnte Apple den Netzbetreibern ähnliche Zugeständnisse abringen. So wurde bekannt, dass es entsprechende Verträge auch mit der Telefonica-Tochter O2 in Großbritannien und dem Netzbetreiber Orange in Frankreich gibt.

Die Partnerschaften sollen Ende August im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin offiziell bekannt gegeben werden. Das Handy selbst soll den Angaben zufolge zum Weihnachtsgeschäft erstmals in Frankreich, Deutschland und Großbritannien verkauft werden.

Der restliche Teil Europas, darunter auch unsere Nachbarn aus Österreich, wird sich noch etwas länger gedulden müssen. Dort soll das Mobiltelefon nämlich erst Anfang des kommenden Jahres auf den Markt kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden