Adobe will Microsofts Office nicht Konkurrenz machen

Office In der vergangenen Woche kamen Gerüchte auf, wonach der Softwarehersteller Adobe möglicherweise Microsofts Büropaket Office Konkurrenz machen will. Diese gingen auf die Äußerungen eines ranghohen Mitarbeiters des Unternehmens zurück. Adobe hat die Spekulationen nun dementiert. Wie Silicon.com berichtet, stellte der damals zitierte Mike Downey von Adobe klar, dass sich seine Firma auf die Entwicklung ihrer Entwicklungsplattform AIR (Adobe Integrated Runtime) konzentrieren will, statt selbst eigene Webanwendungen zu entwickeln, die dann möglicherweise in den Wettbewerb im Bereich der Bürosoftware eintreten würden.

Adobe entwickelt seinerseits allerdings einige eigene Anwendungen, darunter auch der Adobe Media Player, mit dem Videos aus dem Internet angesehen werden können. Der Hersteller betrachtet die Software jedoch als Teil seiner Plattform und nicht als eigenständiges Produkt. Außerdem investiert die Firma derzeit in ein StartUp-Unternehmen, dass eine Art Online-Office auf Basis von AIR anbieten will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden