Fujitsu entwickelt "biologisch abbaubares" Notebook

Hardware Umweltfreundliche Materialien sollen künftig auch bei Computern Einzug halten. Zwar sind bereits verschärfte Bestimmungen in Kraft, die die Art der bei der Herstellung von Platinen zu verwenden Materialien regeln, die Gehäuse moderner Elektronikgeräte sind dennoch meist aus Kunststoff, der aus Erdöl hergestellt wird. Der japanische Elektronikkonzern Fujitsu hat dies in seinem Heimatland bereits geändert und bietet dort auch Geräte mit Gehäusen aus biologisch abbaubarem Material an. Dabei handelt es sich ebenfalls um Plastik, das allerdings unter Verwendung von Maisstärke hergestellt wird. Das Material kann innerhalb weniger Monate abgebaut werden, während bei normalem Kunststoff Jahrzehnte ins Land gehen.

Fujitsu verwendet das Material bereits bei einer Reihe Mobiltelefone und für Kundenterminals. In Japan bietet man bereits ein Notebook aus der Lifebook-Serie mit einem Gehäuse aus Maisstärke an. Bald dürften auch in Europa immer mehr Geräte mit Gehäusen aus umweltfreundlichen Materialien auf den Markt kommen. Der Fujitsu-Konkurrent und Notebookhersteller ASUS experimentiert bereits mit Gehäusen aus Bambus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden