Tele2 möchte angeblich deutschen Ableger verkaufen

Wirtschaft & Firmen Wie aus firmennahen Kreisen zu vernehmen war, möchte der schwedische Telekom-Konzern Tele2 einige seiner Auslandstöchter verkaufen. Angeblich steht auch der deutsche Ableger zum Verkauf. Ob es bereits Kaufinteressenten gibt ist bislang noch nicht bekannt. Neben dem deutschen Ableger sollen auch die Tochterunternehmen in Ungarn, Belgien, Italien, Frankreich und Portugal verkauft werden. Sollte die deutsche Tochter wirklich zum Verkauf stehen, würde der Markt der Telekom-Anbieter hierzulande erneut schrumpfen.

Erst im vergangenen Jahr hatte der DSL-Anbieter AOL sein Internetgeschäft in Deutschland verkauft. Im Februar diesen Jahres folgte dann der italienische Provider Tiscali, der sein deutsches Zugangsgeschäft an freenet verkaufte.

Neben Tele2 gelten derzeit auch die Internet-Anbieter freenet und Lycos als mögliche Übernahmekandidaten. Derzeit bietet das schwedische Unternehmen seinen Kunden in Deutschland neben Telefonie über das Festnetz auch Schmalband- und Breitband-Internetzugänge.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:00 Uhr Samsung LC34F791WQUXEN 86,4 cm (34 Zoll) Monitor (LCD/TFT/Curved)
Samsung LC34F791WQUXEN 86,4 cm (34 Zoll) Monitor (LCD/TFT/Curved)
Original Amazon-Preis
810,74
Im Preisvergleich ab
786,00
Blitzangebot-Preis
759,00
Ersparnis zu Amazon 6% oder 51,74

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden