Dt. Telekom will angeblich erneut Stellen streichen

Wirtschaft & Firmen Wie die Berliner Zeitung am Dienstag berichtet hat, steht bei der Deutschen Telekom bis zum Jahr 2009 erneut ein Stellenabbau an. Diesmal trifft es angeblich vor allem die Unternehmenszentrale in Bonn. Dort will man 2000 der 6500 Stellen streichen. Der Grund für die Entlassung fast jeden dritten Mitarbeiters in der Firmenzentrale ist ein neues Sparprogramm des Personalvorstandes Thomas Sattelberger, so die Zeitung. Offiziell gibt es zwar noch keine Stellungnahme, ein Sprecher des Unternehmens hat jedoch mitgeteilt, dass sich die "Bemühungen zur Effizienzsteigerung auch auf die Zentralen" beziehen.

Wie die Zeitung erfahren hat, trägt das Sparprogramm den Namen "HR@2009". Von der Stellenstreichung soll unter anderem der Bereich Telekom Training betroffen sein, der für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter zuständig ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden