iPhone-Besitzer erhält 300-Seiten-Rechnung von AT&T

Telefonie Das neue iPhone von Apple ist inzwischen seit einigen Wochen erhältlich, so dass die ersten Kunden ihre Telefonrechnung von AT&T erhalten haben. Dabei handelt es sich um den Mobilfunkanbieter, der in den USA die exklusiven Rechte für das neue Apple-Handy erhalten hat. Wie die Bloggerin iJustine berichtet und mit einem Video beweist, war ihre Rechnung ganz besonders umfangreich. Insgesamt 300 Seiten musste AT&T der Dame zustellen. Da diese Menge Papier nicht mehr in einen Briefumschlag passt, verpackte der Mobilfunkanbieter die Abrechnung einfach in einem Karton und schickte ihr diesen als Paket. Die Rechnung führt jede Kleinigkeit auf - durch die intensive Nutzung kam sie so auf 300 Seiten.

Apple macht allerdings noch durch eine andere kuriose Meldung von sich Reden. Demnach hat man jetzt auch in Europa den Namen "iPhone" schützen lassen. Allerdings gab man für die Nutzung nicht nur elektronische Geräte an, sondern auch Fahrzeuge, Farben und Lacke, Waschmittel, Kassettenrecorder sowie Küchengeräte.

WinFuture Bildergalerie: Apple iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden