Google zahlt 10 US-Dollar für Fotos von Geschäften

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat in den USA eine Stellenanzeige veröffentlicht. Gesucht wird ein "Google Local Business Referral Representative". Dabei handelt es sich nicht um einen festen Angestellten, sondern um einen Subunternehmer. Dieser soll in seiner Umgebung ausschwärmen und Geschäfte fotografieren. Zusätzlich müssen einige Daten aufgenommen werden, darunter Adresse, Öffnungszeiten, Bezahlmöglichkeiten, Angebote und den Namen des Besitzers. Diese Informationen schickt der Subunternehmer zusammen mit dem Foto an Google und erhält dafür 2 US-Dollar. Wenn der Ladenbesitzer den Link aufruft, den er auf einer Postkarte findet, die ihm zugeschickt wird, erhält er weitere acht US-Dollar für die Bestätigung.

Google will mit dieser Aktion erreichen, dass die Nutzer nicht nur das Internet durchsuchen, sondern auch ihre Nachbarschaft. Sind die Daten aktuell genug, so interessieren sich Nutzer als auch Anzeigenkunden dafür. Vor allem die stark personalisierten Werbeangebote bringen das große Geld.

Weitere Informationen: Google Local Business Referrals
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:44 Uhr Z83 Mini PC Windows 10 TV Box Mini Desktop-PC / Intel HD-Grafik / 2GB DDR3 + 32GB eMMC / 4K / 1000Mbps LAN / Dual-Band WiFi mit integrierter Antenne / Bluetooth 4.0 / USB 3.0 / USB 2.0 / HDMI / SDZ83 Mini PC Windows 10 TV Box Mini Desktop-PC / Intel HD-Grafik / 2GB DDR3 + 32GB eMMC / 4K / 1000Mbps LAN / Dual-Band WiFi mit integrierter Antenne / Bluetooth 4.0 / USB 3.0 / USB 2.0 / HDMI / SD
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
109,99
Blitzangebot-Preis
87,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 22
Im WinFuture Preisvergleich

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden