Grafikkartenhersteller Nvidia warnt vor Engpässen

Hardware Nvidia konnte kürzlich für das letzte Quartal sehr gute Verkaufszahlen vorlegen. Die hohe Nachfrage nach den Produkten des Grafikkarten- und Chipsatzherstellers führt jedoch zu Engpässen bei den Zulieferern. Dies teilte das Unternehmen im Rahmen der Vermeldung seiner Quartalszahlen mit. Nvidia führt die guten Verkaufszahlen auf den Erfolg seiner Strategie zurück, Grafikprozessoren auch für andere Aufgaben nutzbar zu machen. Außerdem würden die Grafikchips von den Endkunden zunehmend für anspruchsvollere Aufgaben wie Foto- und Videobearbeitung, Spiele und 3D-Kartendienste eingesetzt.

Das Ergebnis der um 37 bzw. 129 Prozent gestiegenen Verkaufszahlen von Grafikprozessoren für Desktop- bzw. Notebookcomputer ist jedoch, dass sich die Produktionsstätten der Fertigungspartner von Nvidia ihrer Kapazitätsgrenze nähern.

Im laufenden Quartal könnte es deshalb bei einigen Grafikkartenmodellen zu Lieferengpässen kommen, warnte Nvidia. Dies soll auf leere Lager zurückzuführen sein, so das Unternehmen. In den kommenden Monaten werde man jedoch alles daran setzen, die Engpässe in den Griff zu bekommen, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden