Google gibt Verkauf kostenpflichtiger Videos auf

Internet & Webdienste Wie die New York Times berichtet, will der Suchmaschinenbetreiber Google den Verkauf von kostenpflichtigen Videos aufgeben. Dazu gehören unter anderem TV-Serien und Musik-Clips. Die registrierten Nutzer wurden darüber bereits informiert. Stattdessen wird sich das Unternehmen auf werbefinanzierte Videos spezialisieren, so dass kostenpflichtige Inhalte kostenlos angeboten werden können. Vor allem das Videoportal YouTube wird dabei helfen, denn bereits jetzt werden dort die Musikvideos zahlreicher Plattenlabels kostenlos angeboten. Experten gehen davon aus, dass dieses Angebot konsequent ausgeweitet werden wird.

Google kaufte YouTube im letzten Jahr für 1,65 Milliarden US-Dollar und wurde damit über Nacht zum Marktführer unter den Online-Videoplattformen. Seitdem wurden viele der Rechtsstreitigkeiten beigelegt, indem offizielle Verträge über die dargestellten Inhalte ausgehandelt wurden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden