Dt. Telekom: Kundenschwund hält im 2. Quartal an

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom hat am heutigen Donnerstag ihre Geschäftszahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Zwar kann man ein schwaches Wachstum vorweisen, der Konkurrenzkampf im Inland trübt jedoch die Stimmung der Unternehmensspitze. So verzeichnen alle Geschäftsbereiche der Telekom im Inland, also Festnetz-, Breitband-, Geschäftskunden- und Mobilfunksparte einen deutlichen Rückgang beim operativen Gewinn. Dennoch übertraf das Unternehmen mit dem operativen Gewinn die Prognose der Analysten. Dies hat man vor allem dem erfolgreichen Geschäft im Ausland zu verdanken.

Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) ist im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro gestiegen. Der Umsatz legte von 15,13 Milliarden auf 15,58 Milliarden Euro zu. Der Reingewinn des Unternehmens brach jedoch im Vergleich zum Vorjahr deutlich ein. Dieser sank um etwa 40 Prozent auf 608 Millionen Euro.

Auch der Kundenschwund hielt im zweiten Quartal weiter an. So verlor die Telekom im zweiten Quartal 516000 Festnetz-Kunden. Bei Breitbandanschlüssen konnte man dafür jedoch einen Kundenzuwachs um 448000 Kunden im zweiten Quartal verzeichnen.

T-Mobile Deutschland konnte zwar seit Jahresbeginn knapp eine halbe Million Neukunden verzeichnen, der Umsatz des größten deutschen Mobilfunkanbieters ging jedoch um 2,6 Prozent auf vier Milliarden Euro zurück.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden